Programm

Video Entertainment

09:00 - 10:00 Uhr Check-In & Breakfast
10:00 Uhr Begrung Video Entertainment 2013
Ulrich Hcherl, Leitender Chefredakteur G+J Entertainment Media
10:05 10:30 Uhr Keynote: Red Bull Media House
Wie mssen sich Contentbesitzer knftig aufstellen? Wie funktioniert die Kundenansprache, welche Inhalte sind gefragt, und wie rstet sich ein Medienhaus wie Red Bull fr diese Herausforderungen?
Andreas Gall, Geschftsfhrer Red Bull Media House
10:30 10:50 Uhr Facts & Figures: Quo Vadis, Video-on-Demand?
In den USA verndert Netflix den Gesamtmarkt und der digitale Bereich hat sich lngst zu einer stabilen Sule entwickelt. Mit welcher Entwicklung ist zu rechnen und wie sind die Tendenzen und Entwicklungen in anderen europischen Schlsselmrkten?
Tania Lffler, Analyst Video IHS Electronics & Media
10:50 11:10 Uhr Ultraviolet. Ohne die Cloud geht nichts mehr
Was wird sich im Leben durch die Cloud ndern und was sind die Konsequenzen fr Home-Entertainment? Und was bietet die Cloud, was Subscription-VoD nicht bietet?
Andreas Bork, Head of Digital & Online GSA Sony Pictures Home Entertainment und verantwortlich fr die deutsche UltraViolet-Gruppe
11:10 11:30 Uhr Real Eyz Programmkino im Internet
Es gibt ein Leben neben iTunes und im Internet lsst sich auch Programm jenseits der groen Blockbuster erfolgreich vermarkten.
Andreas Wildfang, Geschftsfhrer EYZ Media
11:30 12:00 Uhr Break & Coffee
12:00 13:00 Uhr Diskussionsrunde:
In anderen Lndern hat ein Subscription-VoD-Dienst wie Netlfix den Markt revolutioniert. Welches Geschftsmodell wird sich in Deutschland durchsetzen? Warum ist der Umsatzanteil von Video-on-Demand in Deutschland noch immer sehr berschaubar und hinkt hinter der Entwicklung anderer Lnder hinterher? Und welche Auswirkungen hat Video-on-Demand fr die Produktion von Filmen?
Teilnehmer:
Andreas Bork, Head of Digital & Online GSA Sony Pictures Home Entertainment
Christian Sommer, Deutschland-Vertreter der Motion Pictures Association (MPA)
Max Wiedemann, Produzent und Geschftsfhrer Wiedemann & Berg Film
Andreas Wildfang, Geschftsfhrer EYZ Media
13:00 14:00 Uhr Lunch Break
14:00 14:30 Uhr Technical Keynote:
Beyond High Definition Welche neuen Technologien sind noch zu erwarten?

Fritz Deininger, Regional Director Dolby Central Europe
14:30 15:00 Uhr Facts & Figures: Bleibt der deutsche Videomarkt auf Rekordkurs?
Die Gesellschaft fr Konsumforschung analysiert und prsentiert die vernderte Handelslandschaft in Deutschland und stellt Prognosen zur knftigen Entwicklung des Marktes und der jeweiligen Vertriebsschienen.
Christoph Freier, Key Account Manager Germany, Gesellschaft fr Konsumforschung
15:00 – 15:30 Uhr Break & Coffee
15:30 16:30 Uhr Diskussionsrunde: Digitale Vernderungen im Tagesgeschft
Welche Anforderungen stellt digitale Distribution in der Praxis? Wie unterscheidet sich fr die Anbieter die digitale Vermarktung von der klassischen? Welche Fallstricke gilt es zu beachten, wie komplex sind die verschiedenen VoD-Geschftsmodelle wirklich und was sind die grten Herausforderungen und Vernderungen im Tagesgeschft in diesem noch jungem Vertriebskanal? Ein spannender Blick hinter die Kulissen, bei dem nicht strategische Ausrichtungen, sondern die Learnings beim tglichen Business im Fokus stehen.
Teilnehmer:
Barbara Bauer, Leitung Home Entertainment und Digital Distribution Prokino
Oliver Fink, Verleih-/Lizenzmanager Sunfilm/Tiberius Film
Danny Humphreys, Leiter Digitale Distribution Universum Film
Ulf Koehler, Head of New Media Studiocanal
16:30 - 16.35 Uhr Close-Up: Fazit Video Entertainment 2013
Moderation Kongress:
Ulrich Hcherl, Leitender Chefredakteur G+J Entertainment Media
Klaus Burgmair, Stellvertretender Chefredakteur VideoMarkt
Unsere Sponsoren und Partner 2016: